Anfahrt   |    Impressum   |    Heber-nett        
    SG Heber/Wolterdingen e.V.
Der Sportverein für die ganze Familie.
Ein Gewinn für Jeden.

      Startseite     |    Gästebuch   |    Vorstand   |       
  Fußball
  Tischtennis
  Gymnastik/Turnen
  Orientalischer Tanz
  Badminton
  Freizeit
  Archiv
  Downloads

Gästebuch


Hier können Sie sich in unser Gästebuch eintragen.

Beitrag schreiben

 
#206 15.04.2011 - 15:42 Uhr Ben
Hi,

war kein Abseits (das 2:0)
nicht ganz ersichtlich aber schaut nach dem Treffer wo Euer Spieler Links steht der wohl von der Mauer kam!

Ihr habt super dagegen gehalten und Euch nicht aufgegeben!

Gruß
Ben/BHS
 
#205 15.04.2011 - 14:13 Uhr Andre
Pokal-Viertelfinale am 13.04.2011: SG Heber/Wolterdingen unterliegt BHS II mit 1:4

Trotz ansehnlichem Spiel und vollem kämpferischen Einsatz aller Spieler der zweiten Herrenmannschaft, stand die Elf von Trainier Torsten Skirke am vergangen Mittwoch nach 90 Minuten mit leeren Händen da. Dabei wurde die Partie bereits in den ersten zwanzig Minuten verloren, denn danach diktierte Heber zu meist die Begegnung.

Mit starkem Willen und der richtigen Einstellung betrat die SG Heber zu Beginn des Spiels den nicht einfach zu bespielenden Sportplatz in Heber. Ihnen gegenüber stand die klassenhöre zweite Mannschaft der SG BHS sowie, und das sollte mit entscheidend für den Verlauf des Spieles sein, ein tückischer Gegenwind.
BHS zeigt bereits in der ersten Minuten, dass alles andere als ein Sieg für die Luhetaler nicht in Frage kommt. So wurde Pressing gespielt und der Spielaufbau unserer Elf früh gestört. Gefährliche Aktionen gab es jedoch zunächst nicht. Erst nach einigen Minuten des Abtastens agierte BHS dann gefährlicher. Mit langen Bällen, die unterstützt vom starken Wind für die Heberaner Abwehr unberechenbar waren, wurden immer wieder die agilen Spitzen gesucht. Dieses Mittel zeigte sich in der 13. + 17. Minute erfolgreich. Zunächste konnte ein Bispinger einen weit nach Vorne geschlagenen Ball mit dem Kopf auf einen Mannschaftskameraden vorlegen, welcher problemlos vollstreckte. Und dann folgte ebenfalls nach Kopfballablage auch noch der zweite Treffer. Dieses Mal allerdings aus stark Abseits verdächtiger Situation.
Heber schien kurz angenockt, entwickelte in der Folge aber von Minute zu Minute mehr Druck. Zunächst verfehlte André Röhrs nach einem Abpraller in der 20. Minute knapp das Gehäuse der Gäste, dann setzt Jörn Skirke innerhalb von zwei Minuten gleich zwei Kopfbälle aus aussichtsreicher Position neben den Kasten (21. + 22.Minute). Besser machte es hingegen die SG BHS. Mit Ihrer dritten gefährlichen Aktion im ersten Durchgang, erzielte man den dritten Treffer und damit die Vorentscheidung in diesem Spiel. Nachdem sich ein Mittelfeldspieler der Bispinger über rechts durchgesetzt hatte, fand seine Hereingabe seinen Mitspieler und danach das von Jörn Röhrs gehütete Tor (26. Minute).
Trotz dieses erneuten Rückschlages bemühte Heber sich weiter, doch bis auf den Anschlußtreffer durch Kai Rokahr nach klasse Vorarbeit von Rene Schäfer (36. Minute) blieben diese Bemühungen erfolglos.

Noch dominanter agierte die SG Heber/Wolterdingen II nach der Pause. Sah es im ersten Durchgang noch nach einem Duell von zwei etwa gleich starken Mannschaften aus, drückte Heber den Gast förmlich in die eigene Hälfte und alleine Hinerk Schröder und Rene Schäfer hätten innerhalb von fünf Minuten die Partie drehen können. Da jedoch eine Vielzahl an Chancen ungenutzt blieben, kam es wie es kommen musste. Nach 60 Minuten fand auch BHS in der Offensive wieder statt. Und mit der vierten Chance erzielte der Gast den vierten Treffer. Damit war der Willen von Heber gebrochen und nach dem auch konditionell nicht mehr viel möglich war, hatte BHS leichtes Spiel. So hätte es am Ende noch mehr Treffer für Bispingen geben können, die Abwehr um Keeper Jörn Röhrs und Libero Jan Döbbeke verhinderte aber Schlimmeres.

Alles in Allem hätte die Partie ein völlig anderes Ende finden können und wie schon in den Vorwochen konnte unsere zweite Mannschaft zeigen, wozu sie im Stande ist. Nichtsdestotrotz ist das Weiterkommen für die SG BHS am Ende nicht unverdient, da nach 90 Minuten die höhere Effizienz den größeren Aufwand mit 4:1 geschlagen hat.

P.S.: bereits heute startet das dritte Spiel der Woche für unsere zweite Herren. Gegen den SV Trauen/Oerrel haben unsere Kicker mit einem Sieg im heimischen Böhme-Sportpark die Chance zwischenzeitlich den Sprung auf Platz 3 der Tabelle zu schaffen. Es gilt also „Daumen drücken!
 
#204 12.04.2011 - 16:25 Uhr Andre
TSV Neuenkirchen I - SG Heber/Wolterdingen II 1:2 (HZ: 1:0)

Den vierten Sieg in Folge feierte die zweite Herren der SG Heber/Wolterdingen am vergangenen Sonntag bei der ersten Vertretung des TSV Neuenkirchen.
Damit konnte zum wiederholten Mal ein favorisierter Gegner geschlagen und in diesem Fall erfolgreich Revanche für die unglückliche Hinspielniederlage genommen werden.

Lange sah es jedoch nicht nach einem Erfolg für die SG aus, denn obwohl die besseren Chancen auf Seiten der gelb blauen waren - erst verfehlte Carsten Schröder das Neuenkirchener Gehäuse frei stehen (13. Minute), dann klatschte ein Freistoß von Kai Rokahr an die Latte (19. Minute), war es der TSV, der nach 26. Minuten in Führung ging. Mit einem Freistoßtrick über die Mauer spielte Neuenkirchen gleich drei Offensivakteure frei, so dass die größte Schwierigkeit im Abschluss darin bestand, wer den Treffer für die Heimelf erzielen sollte. Da sich die in weiß gekleideten Stichter leider aber einig wurden, fiel folglich der Führungstreffer für Neuenkirchen. Heber selber zeigte sich zwar bemüht, aufgrund zu wenig Bewegung im Mittelfeld und viel zu schneller Ballverluste in der Offensivbewegung, war von dem ansehnlichen Fußball der letzten Wochen kaum noch etwas zu sehen.

Noch unansehnlicher wurde das Spiel im zweiten Durchgang. Nach einer rüden Attacke von Kai Rokahr brachten die Zuschauer so viel Unruhe und Hektik auf den Platz, dass der Sport beinahe zur Nebensache geriet. Verschwiegen werden soll aber nicht, dass Heber nun die besser Mannschaft war. Zwar immer noch nicht überzeugend aber durch den Wechsel von Christopher Deike ins Mittelfeld zumindest deutlich zwingender. Entsprechend resultierte in der 62. Minute der Ausgleichtreffer durch Carsten Schröder. Von Christopher Deike schön in Szene gesetzt umkurvte Carsten zunächst zwei Gegenspieler und konnte nach tollem Doppelpass mit seinem Bruder Hinerk ungefährdet aus 3 Metern einschieben. Die Neuenkirchener, die in dieser Situation (warum auch immer) Abseitst gesehen haben wollten, waren nun endgültig nicht mehr im Spiel und verranten sich in Wortgefechte mit dem Gegner und dem Schiedsrichter. Heber nutzte dieses konsequent, und so stand es bereits fünf Minuten später 1:2. Nach einem Foul an Christopher Deike zeigte der trotz allem konsequent pfeifende Schiedsrichter auf den Punkt, von wo aus Kai Rokahr sicher verwandelte (68. Minute).
Von nun an zog Heber sicher zurück und verwaltete das Spiel. Neuenkirchen hingegen konnte sich nicht noch einmal fangen, so dass am Ende der Sieg für unsere Jungs eingefahren werden konnte.

Mit diesem starken Start in die Rückserie ist man nun im Mittelfeld der Tabelle angekommen und hat alle Möglichkeiten sich am Freitag gegen den TSV Trauen/Oerrel 2 noch ein Stück voran zu arbeiten. Vorher aber ist man noch Außenseiter im Pokalviertelfinale gegen die klassenhöhere Mannschaft von BHS II. Sollte aber weiter das Selbstvertrauen und vor allem das Spielverständnis, etwas wie aus der ersten Hälft gegen Versetal gefunden werden, ist auch morgen Abend schon einiges möglich.
 
#203 10.04.2011 - 19:31 Uhr dibo
Ich gratuliere unserer 2. Herrenmannschaft zum Sieg beim TSV Neuenkirchen I.

Nun gilt es für die Männer um Torsten Skirke die tolle Serie am kommenden Mittwoch bei Pokal-Viertelfinale gegen die SG BHS II. auszubauen. Anpfiff ist um 19.30 im Böhme-Sportpark Heber.
 
#202 04.04.2011 - 16:04 Uhr Andre
SG Heber/Wolterdingen erfüllt Hoffnungen und Wünsche

Viel Glück und beste Wünsche erreichten die Kicker der SG Heber/Wolterdingen pünktlich zum Fußballwochenende vom anderen Ende der Welt. Globetrotter „Arne“ sendete damit wohl ein erstes positives Zeichen, dass alle Herrenmannschaften an diesem Wochenende umzusetzen wussten.
Denn nicht nur die Altliga siegte am Freitag mit 4:3 gegen die Vertretung aus Breloh, sondern auch die erste + zweite Herren zogen am Sonntag eindrucksvoll nach. Damit knüpfte die zweite Vertretung an die starken Leistungen der Vorwochen an und auch die erste Mannschaft konnte endlich einmal wieder zeigen, was für Potenzial in ihr schlummert.

SG Heber/Wolterdingen I – SG Osterheide I 6:0 (HZ: 3:0)

Nach den ernüchternden Ergebnissen der letzten Wochen zeigte sich unsere erste Herren am gestrigen Sonntag endlich wieder von Ihrer anderen, von Ihrer guten Seite. Nach zuletzt schwachen Leistungen zeigte sich das Team von Trainer Jörg Gräbnitz über weite Strecken der Partie als kämpferische Einheit und agierten mit fortlaufender Spielzeit auch spielrisch überzeugend. Einen wichtigen Beitrag hierzu leisteten die schnellen Führungstreffer zum 2:0 innerhalb der ersten viertel Stunde. Nach Treffern von Dennis Gräbnitz und Khaled Malla waren so die Zeichen früh auf Sieg gestellt. Während Osterheide versuchte über Härte ins Spiel zu kommen, agierte die SG Heber aus einem massiven Mittelfeld über schnelle Bälle in die Spitze. Hiervon profitierte in der 35. Minute dann auch Sebastian Renken, dem dieses Erfolgserlebnis sichtlich gut tat. In der Folge war fast jede seiner Offensivktionen von Gefahr für Osterheide.
Nachdem Osterheide kurz vor dem Seitenwechsel aufgrund einer gelb-roten Karte nach bösem Foul an Tobias Meyer nur noch mit zehn Feldspielern fortsetzen durfte, wurde die Überlegenheit von Heber in der Folge noch drückender. Zwar versuchte Osterheide weiterhin zum Torabschluss zu kommen, spätestens beim sicheren Kepper Kai Schäfer war jedoch immer wieder Schluss. Heber hingegen war zielsicherer. So markierte Dennis Gräbnitz nach schöner Einzelleistung in der 58. Minute das 4:0 und Christoph Gräbnitz ließ in der 70. Minute das fünfte Tor für Heber folgen. Den Schlusspunkt eines äußerst sehenswerten Spieles setzte dann wieder Sebastian Renken, der mit einem unhaltbaren Schuss aus 16 Metern das halbe Dutzend voll machte.

Mit dem hohen Sieg und der geschlossenen Mannschaftsleistung ist ein erster Schritt in die richtige Richtung gemacht. Ob der Charakter der Mannschaft aber so gefestigt ist, dass auch in Zukunft weiter so ein toller Sport gezeigt werden kann, muss sich in den nächsten Spielen erst noch beweisen. Das Potenzial ist ohne Frage vorhanden. Jetzt gilt es aber dieses gemeinsam abzurufen. Sollte dieses gelingen, können wir noch einiges von unserer MANNSCHAFT erwarten.


SG Heber/Wolterdingen II – SV Versetal I 3:2 (HZ: 1:1)

Den nächsten Überraschungscoup der Rückserie landete die zweite Herren der SG Heber/Wolterdingen. Nachdem im letzten Heimspiel schon der Tabellenzweite aus Trauen/Oerrel geschlagen werden konnte, zog nun auch der Tabellendritte aus Versetal den Kürzeren gegen eine starke Heberaner Mannschaft.
Heber war dabei, mit Ausnahme der ersten fünf Minuten, die klar dominierende Mannschaft der ersten 45 Minuten. Der Ball wurde über Libero Jan Döbbeke hervorragend über das Mittelfeld in die Spitzen verteilt. So ergaben sich Chancen im 2-Minuten-Takt, doch außer einem Latten – und einem Pfostentreffer durch die zwei Schröder-Brüder im Angriff, sprang nichts zählbares dabei heraus. Versetal war sichtlich überrascht von der starken Heberaner Vorstellung und so dauerte es bis zu 20 Minute, ehe auf der anderen Seite Gefahr aufkam. Versetal machte es jedoch besser und versenkte gleich den ersten Ball im vom sicheren Heiko Delfenthal gehüteten Tor. Eine Ecke landete direkt auf dem Fuß eines Angreifers, der Volley aus 8 Metern vollstreckte.
Heber ließ sich hiervon jedoch nicht beeindrucken und marschierte weiter. André Röhrs per Kopf und Fallrückzieher (25. + 29. Minute), Rene Schäfer nach Einzelleistung, Kai Rokahr und Jörn Skirke vergaben jedoch ein ums andere Mal. Den überfälligen Ausgleich markierte dann Carsten Schröder 2 Minuten vor der Halbzeit. Nachdem er seinen Gegenspieler überlaufen hatte, schlug sein Abschluss kompromisslos im Kasten der Gäste ein.
Auch nach der Halbzeit machte Heber weiter Dampf. Da aber auch Versetal jetzt mitspielte, entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Erst war es Hinnerk Schröder, der aus 18 Metern den Ball im Tor versenkte (54. Minute), ehe die stärker werdenden Lünzener wieder zum Torerfolg kamen. Ein Ball über die gesamte Heberaner Defensive landete bei einem Versetaler Angreifer, der sicher verwandelte (66. Minute). Das Spiel stand nun auf der Kippe, doch nachdem Kai Rokahr nach einer Ecke aus kurzer Distanz den abermaligen Führungstreffer für Heber erzielte (80. Minute) saß Heber am längeren Heber. Zwar wurde es in der Schlussminute noch einmal eng, als ein Ball der Versetaler an die Latte klatschte, alles in allem war der Sieg für Heber aber mehr als nur verdient.

Mit diesem Rückenwind geht es nun kommende Woche zum TSV Neuenkirchen I und danach eine englische Woche mit Spielen im Pokal-Viertelfinale gegen den klassenhöheren BHS II (Mittwoch, 13.04.) und Trauen/Oerrel II (Freitag, 15.04.). Und sollte es weiter so gut laufen, kann es in der Tabelle noch einige Plätze nach oben gehen.
 
#201 03.04.2011 - 09:44 Uhr Arne
Wünsche den fussballern für heute viel glück und hoffe auf zwei siege und das damit der negativ trend der 1. gestoppt wird.
Grüße aus neuseeland
 
#200 22.03.2011 - 15:48 Uhr Andre
Sieg und Niederlage für die Herren-Fußballer

Am ersten Heimspieltag des Jahres 2011 gab es für die zahlreichen Zuschauer einen Sieg und eine Niederlage unserer zwei Herrenteams zu sehen.
Dabei war es jedoch etwas überraschend die zweite Vertretung, die gegen den favorisierten Tabellenzweiten aus Trauen/Oerrel gewann, während sich die erste Herren gegen den Südkreisverein aus Kirchboitzen über die gesamte Spielzeit schwer tat und entsprechend verlor.

SG Heber/Wolterdingen I – SV Kirchboitzen I 1:2 (HZ: 0:2)
Die zweite Niederlage in Folge setzte es für die erste Vertretung der SG Heber/Wolterdingen gegen eine engagiert kämpfende Mannschaft aus Kirchboitzen. So stand es bereits nach zwanzig Minuten 0:2 und auch wenn Kirchboitzen insgesamt nur drei mal vor dem Tor unserer Elf auftauchte, war den Gästen der Siegeswillen eher anzumerken, als einer, insbesondere in der ersten Halbzeit träge wirkenden SG-Truppe. Den beiden Gegentreffern waren zudem haarsträubende Abwehrfehler vorausgegangen.
Auch wenn Heber in der zweiten Halbzeit auf ein Tor spielte, waren kaum zwingende Möglichkeiten zu verzeichnen. Entweder wurde der Ball zu lange gehalten oder anstatt den Pass auf frei stehende Mannschaftkammeraden zu suchen, wurde überhastet abgeschlossen. Stellvertretend hierfür seien gleich zwei Abschlüsse von Dennis Gräbnitz genannt, der sich jeweils stark durchsetzte, dann jedoch einmal am Außenpfosten und einmal an seinem herein grätschenden Gegenspieler scheiterte (69. + 77. Minute). Weitere Möglichkeiten waren jedoch Mangelware und eigentlich wurde es für Kirchboitzen nur noch einmal kniffelig, als Tobias Meyer nach einem Eckball auf klar gestoßen wurde. Der Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Panske blieb jedoch aus. Dass dann doch noch der Anschlusstreffer fiel, war wieder einer Einzelleistung von Dennis Gräbnitz zu verdanken. Dieses mal rutsche sein Abschluss am Keeper der Gäste vorbei ins Tor (88. Minute). Heber versuchte nun noch einmal den Druck zu erhöhen, doch trotz 10minütiger Nachspielzeit konnte der disziplinierte Gast den Sieg bis zum Abpfiff retten.

SG Heber/Wolterdingen II – SV Trauen/Oerrel I 3:1 (HZ: 1:0)
Wie es besser hätte laufen können, hatte im Vorfeld zum Spiel der ersten Herren bereits die zweite Mannschaft der SG Heber/Wolterdingen gezeigt. Trotz klarer Außenseiter rolle gegen den Tabellenzweiten aus Trauen/Oerrel ging die Mannschaft von Trainer Torsten Skirke von Beginn an engagiert ans Werk. Mit gut besetztem Kader konnte in den ersten zehn Minuten der Anfangsdruck der Gäste überstanden und nach und nach selber das Zepter in die Hand genommen werden. Insbesondere Rene Schäfer über rechts, als auch Jörn Skirke über links sorgten immer wieder für Verwirrung in der Gästeabwehr. So erarbeitete sich unsere Mannschaft zusehends ein Chancenplus und gewann an Selbstvertrauen. Nachdem zunächst Kai Rokahr und Jörn Skirke noch an der viel beinigen Gästeabwehr gescheitert waren, war es dann André Röhrs, der die gelb-blauen mit dem Halbzeitpfiff in Führung brachte. Nach einer sehenswerten Flanke von Rene Schäfer nickte er den Ball unhaltbar in die rechte Ecke des Gästetores (45. Minute)
So ging es mit breiter Brust in den zweiten Durchgang. Dieses Mal ging es jedoch deutlich schneller mit dem ersten Torjubel. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite grätschte ein Trauener Spieler vor dem Einschuss bereiten Jörn Skirke in den Ball und buchsierte ihn so ins eigene Gehäuse (49. Minute). Zwar wurde Trauen/Oerrel nun stärker, die Abwehr um Libero Jan Döbbeke stand jedoch fast immer sicher. Und da die Gäste ihre wenigen hochkarätigen Torchancen teilweise leichtfertig vergaben (78. Minute), half auch der 2:1 – Anschlusstreffer nicht mehr entscheidend weiter. Im Gegenteil, nach einer scharfen Ecke von Kai Rokahr sorgte das zweite Eigentor der Gäste für die endgültige Entscheidung und den Sieg unserer zweiten Mannschaft!
 
#199 13.02.2011 - 10:36 Uhr tobias
Leider fällt das spiel wegen der Witterung heute gegen die SV Munster 2 aus.Am Dienstag gehts mit dem Training weiter.Am Freitag den 18.2. wollen wir gegen den Rotenburger SV 2 spielen.Apfiff ist um 20 Uhr.M.f.G Tobi
 
#198 11.02.2011 - 22:56 Uhr Trainer
Leider hat der Gegner das für Sonntag angesetzte Freundschaftsspiel abgesagt.
Aber wir konnten noch schnell Ersatz finden und zwar spielen wir jetz schon um 11.30 Uhr in Heber gegen SV Munster II.
Wir hoffen trotzdem das einige Zuschauer da sein werden.
 
#197 07.02.2011 - 18:22 Uhr Tobias
Am Sonntag den 13.2.11 hat die 1.Herrenmannschaft ein Freundschaftsspiel,falls das Wetter mitspielt.Anpfiff ist um 14 Uhr.Der Gegner ist der TSV Stemmen die spielen in der Rotenburger Kreisliga.
M.f.G Tobias
 
 

Einträge: 286 - Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29

GA Gästebuch v1.5 © by gifarchiv.net


SG Heber/Wolterdingen e.V.  © 2021