Anfahrt   |    Impressum   |    Heber-nett        
    SG Heber/Wolterdingen e.V.
Der Sportverein für die ganze Familie.
Ein Gewinn für Jeden.

      Startseite     |    Gästebuch   |    Vorstand   |       
  Fußball
  Tischtennis
  Gymnastik/Turnen
  Orientalischer Tanz
  Badminton
  Freizeit
  Archiv
  Downloads

Gästebuch


Hier können Sie sich in unser Gästebuch eintragen.

Beitrag schreiben

 
#26 29.03.2009 - 23:58 Uhr André Email
SV Munster II - SG Heber / Wolterdingen I 2-4 (HZ: 0-2)

In einem unterdurchschnittlichen Kreisklassenspiel auf niedrigem Niveau setzte sich nach 90 zum Teil sehr hektischen Minuten die Gästeelf aus Heber verdient gegen eine gut besetzte Truppe aus Munster durch.
Wie bereits im Vorfeld in der Presse veröffentlicht, konnte die SV Munster II am heutigen Sonntag diverse aktive aus der ersten Herren einsetzen und so war es auch nicht verwunderlich dass die Begegnung trotz tiefen Bodens pünktlich um 13:15 Uhr angepfiffen wurde.

Zunächst waren es jedoch die Heberaner, die dem Spiel ihren Stempel aufdrückten. Die ganz in blau gekleideten Munsteraner wurden bereits früh in der eigenen Hälfte attackiert und es war zu spüren dass unsere Jungs den positiven Trend der letzten vier Begegnungen beibehalten wollten. So rollte zunächst ein Angriff nach dem anderen auf das Tor der Heimelf, doch immer wieder war es entweder der Keeper der Munsteraner oder ein Abwehrbein der Örtzestädter, das klare Torchancen für Heber verhinderte.
Diese Drangphase endete jedoch in der 15. Minute, pünktlich nach der überfälligen Führung für Heber. Mit viel Willen und einem Hauch Eigensinn drang Arne Döbbeke in den Munsteraner Strafraum ein und nach mehreren Querschlägern in der Munsteraner Abwehr landetete der Ball beim überraschnten Florian Kändler, der gekonnt und unhaltbar aus 7 Metern in den Winkel des gegnerischen Tores vollstreckte. Damit holten sich unsere Jungs die verdiente Führung für die intensiv geführte erst viertel Stunde ab. Danach veflachte die Partie jedoch zusehends. Zwar war Heber nach wie vor Tonangebend und hatte ein deutliches Chancen-Plus, Gefahr wurde dabei jedoch selten versprüht.
So sorgte in der 25. Minute eine ganz andere Situtation für Aufregung. Nach langem Schlag von Tobias Meyer verlängerte André Röhrs den Ball per Kopf auf den durchgestarteten Michael Walter, der nur noch per Foul eines Munsteraner Abwehrspielers an seinem Durchma**** Richtung Tor gehindert werden konnte. Klare rote Karte, wie wir alle dachten. Der Schiedsrichter entschied jedoch auf Gelb und so durfte Munster zumindest für die nächsten fünf Minuten mit elf Spielern weiter agieren. Denn lediglich 5 Minuten später war es erneut selbiger Spieler, der nach einer Rangelei mit unserem "redseeligen Michael" endgültig den Platz verlassen musste. Jetzt war Heber nicht nur überlegen, sondern auch noch ein Mann mehr.
Damit taten sich die blau-gelben jedoch zunächst schwer und so dauerte es bis zu 37. Minute, ehe die nächste gefährliche Aktion unserer Mannschaft zu verzeichnen war. Arne Döbbeke fasste sich aus 20 Metern ein Herz, hatte jedoch Pech dass sein Schuss vom Außenpfosten zurück in das Spielfeld prallte. Das dann doch noch die 2:0 Führung für Heber fiel, war einem weiteren Geistesblitz vom immer ackernden Arne Döbbeke zu danken. Dieser verlängerte einen Pass von Michael Walter so präzise auf André Röhrs, dass dieser alleine auf den gegnerischen Torhüter zu laufen konnte. Noch einige Meter gelaufen schob André dann unhaltbar in die rechte untere Ecke des Munsteraner Tores ein (45. Minute),

Endgültig ein schlechtes Niveau erreichte die Partie in Halbzeit zwei. So waren zehn Munsteraner den elf Heberanern ebenbürtig, doch ausser weiterer harter Zweikämpfe bot die Partie nur wenige Höhepunkte. Entsprechend nicht unverdient erzielte Munster in der 58. Minute den Anschlusstreffer, bei dem die Heberaner Defensive alles andere als gut aussah. Nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld erschien der Munsteraner André Holland frei vor Keeper Kai Schäfer und netzte souverän zum 2:1 ein. Heber wackelt nun.
Umso beruhigender und wichtiger war das 3:1 gute fünf Minuten später. Jan Döbbeke schlug einen Freistoß von halb rechts in den Strafraum und eigentich direkt auf den Keeper der Heimelf. Dieser unterlief jedoch den Ball und so landete der Ball am langen Pfosten direkt auf dem Schlappen von André Röhrs, der mit seinem zweiten Treffer am heutigen Tage den alten Abstand wieder herstellen konnte. Damit war dem nie aufsteckenden SV Munster endgültig der Zahn gezogen. Nach dem dann auch der zweite Munsteraner Akteur nach Foul an unserem Doppeltorschützen gelb-rot gesehen hatte (72. Minute) war die Partie endgültig entschieden und trotz teilweise fahrlässig vergegebenen Konteraktionen durfte unsere Mannschaft in der 85. Minute ein viertes Mal jubeln. Der eingewechselte Carsten Schröder bediente Arne Döbbeke, der kurz und trocken zum 4:1 einschieben konnte.
Aber auch Munster durfte nochmals über einen Treffer jubeln, so dass mit dem 4:2 in der 88. Spielminute der endgültige Strich unter eine alles andere als sehenswerte Begnung gezogen werden konnte.

Mit diesem 5. Sieg in Folge konnte die SG Heber/Wolterdingen ihre Ambitionen auf einen der ersten sieben Tabellenplätze weiter untermauern und befindet sich auf einem guten Weg in Richtung erfolgreichem Saisonabschluss. Sollte am Gründonnerstag auch noch ein Dreier gegen die starke Vertretung des SC Schneverdingen eingefahren werden können, ließe sich für den Start in 2009 nur eines feststellen: PERFEKT!!
 
#25 28.03.2009 - 19:04 Uhr Tobias
Hallo Leute !
Das morgige Spiel der 2. Herrenmannschaft in Walsrode fällt
auf Grund der Witterung aus.
Das nächste Spiel der 2. Herrenmannschaft ist bereits am
SAMSTAG den 04.04.09. Anpfiff ist um 14.00 Uhr in Fallingbostel.
Schönes Wochenende wünsch ich Euch.
Gruß Tobias
 
#24 21.03.2009 - 19:39 Uhr HST
Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler, und natürlich an
Uwe Kändler. 3 : 1 Heimsieg gegen Ciwan hört sich gut an.
Ich sehe mir am Sonntag BHS - Munster (13.15 h) und SV Soltau
(15.00 h) an, treffe ich jemanden von euch beim Kibitzen?
Ansonsten bis Dienstag
Gruß HST
 
#23 21.03.2009 - 03:45 Uhr André Email
SG Heber/Wolterdingen - SV Ciwan Walsrode II 3:1 (HZ 1:0)

Mit dem vierten Erfolg in Serie schwimmt die erste Herren der SG Hber/Wolterdingen weiter auf der Erfolgswelle in Richtung Leistungsklasse.
Waren es in den vergangenen zwei Partien Mannschaften aus dem unteren Mittelfeld, die überzeugend geschlagen werden konnten, musste am heutigen Abend auch die ambitionierte Truppe aus dem Südkreis ihren Heimweg ohne zählbaren Erfolg antreten. Damit rangiert die SG Heber zumindest bis zum kommenden Sonntag auf Platz 4 der Tabelle und damit somit deutlich besser als zu jedem Zeitpunkt der Hinserie.

Die Begegnung, die auf Wunsch der Gäste schon am heutigen Freitag statt fand, verlief zunächst zerfahren. Zweikämpfe im Mittelfeld und immer wieder nicklige Fouls prägten die Anfangsphase. So ergaben sich in den ersten zwanzig Minuten, wie übrigens auch im weiteren Spielverlauf, kaum Torraumszenen.

Um so überraschender erzielte Florian Kopplow in der 21. Minute die Führung für die Heimelf. Über Umwege landete der Ball bei Florian und entgegen aller "vorheriger Empfehlungen" zirkelte er selbigen mit dem rechten Außenrist unhaltbar in den Winkel der Walsroder Gehäuses. Ein sehenswertes Tor, wie auch der Walsroder Torhüter mit seinem erstaunten Blicken unterstrich.
Von diesem Augenblick an fand Heber besser ins Spiel, sah sich jedoch immer wieder gefährlichen Offensivaktionen der spielstarken Gäste gegbenüber. Zwingende Torraumszenen blieben aber weiter Mangelware. So musste SG Heber Keeper Kai Schäfer ledgilch einen Ball zu Ecke klären, während sein gegenüber die Lederkugel nur zum Abstoß in die Hände bekam.

Zunehmend emotional entwickelte sich die zweite Hälfte der Partie. Waren es in der ersten Hälfte vorallem Walsroder Spieler, die mit ständigen Kommentaren und teilweise unnötigen Sprüchen Unruhe ins Spielgeschehen brachten, ließen sich nun auch die heimischen Zuschauer mehr und mehr von dieser Atmosphäre anstecken. Die gelb-blauen zeigten sich hiervon jedoch zunächst unbeeindruckt und versuchten weiter mit Kampf gegen die technisch überlegenen Walrsoder zu agieren.
Entsprechend nicht unverdient resultierte die 2:0 Führung für Heber. In der 55. Minute gelang der Ball nach starker Kombination im Mittelfeld zum entscheidenen Spieler des Abends, Arne Döbbeke. Dieser nahm den Ball zunächst 20 Meter vor dem Gästetor mit ungewohnter Leichtigkeit an und schob ihn dann überlegt am Keeper der Südkreisler vorbei in die rechte Ecke des Tores.
Normaler Weise hätte man denken sollen dass den Gästen damit der Zahn gezogen wäre, doch dauerte es keine 30 Sekunden bis zum Anschlusstreffer. Ein Walsroder Akteur konnte das Mittelfeld nahezu ohne Gegenwehr durchlaufen und nach einer kurzen Ballstafete schlug die Kugel unhaltbar im Netz der SG Heber ein.
Heber selber ließ sich hiervon jedoch nicht aus der Ruhe bringen und spielte weiter aus einer konzentrierten Abwehr gezielt nach Vorne. Es begann die bester Heberaner Phase. So war es zunächst André Röhrs, der mit zwei Fernschüssen innerhalb weniger Minuten (63. + 67. Minute) knapp sein Ziel verfehlte.
Besser lief es dann jedoch drei Minuten später. Wieder war André Röhrs im Mittelfeld auf dem Weg nach Vorne, wurde aber per Foul gebremst. Ohne lang zu überlegen führte er den Freistoß an den noch diskutierenden Gästen vorbei aus und fand mit Jan-Wilhelm Röhrs einen dankbaren Abnehmer. Dieser wiederum leitete den Ball gekonnt auf den schon gelobten Matchwinner Arne Döbbeke weiter, der in den nächsten Sekundenbruchteilen seine Renaissance Als Goalgetter erlebte. Er schloss nicht, wie so oft zuvor überhastet ab, sondern umspielte "kalt wie eine Hundeschnauze" den Keeper der Gäste und schob souverän zur 3:1 Führung für unsere Farben ein.

Damit war das Spiel entschieden und auch die letzten gut 20 Minuten brachten weniger Gefahr für Heber als Aufregung auf dem Platz. So hätten die Gäste das Spiel nie mit elf Spielern beenden dürfen, erst wurde Arne Döbbeke rüde attackiert und dann kam es zu einigen bösen Fouls im Mittelfeld. Doch trotz alledem standen sich beim Schlusspfiff auf beiden Seiten je elf Spieler gegenüber.

Gerechnet auf die 90 Minuten dieses wirklich Lauf intensiven Spiels hat mit Heber vielleicht nicht die besser, doch aber die kämpferisch engagierte Mannschaft den Sieg erarbeitet. Damit konnten unsere Jungs zeigen, dass sie nicht nur gegen vermeindliche Außenseiter dass Zeug zum siegen haben, sondern auch gegen direkte Tabellennachbarn.

Abschließend möchte ich, auch wenn es sonst an dieser Stelle nicht meine Art ist, vor allen Mannschaftskollegen meinen Hut ziehen. Das war eine kämperisch einwandfreie Leistung heute Abend und eindeutig ein Schritt nach Vorne! "Jungs, heute Abend hat echt Spaß gebracht!"
 
#22 16.03.2009 - 20:49 Uhr Arne
SV Veersetal - SG Heber/Wolterdingen 0:5 (Hz 0:2)

Den dritten Sieg infolge erzielte die SG gegen die Abstiegsgefährdeten Veersetaller.
Man hatte sich einiges vorgenommen für das Spiel in Lünzen, so wollte man auch malwieder spielerisch überzeugen, umso die nötigen Toren zu erzielen. Dies gelang jedoch, überweite Strecken nicht.
Es dauerte wieder einmal ein paar Minuten bis Heber in Spiel fand, so war es praktisch der erste Torschuss der zum 0:1 führte. Nach zuspiel von Jan-W. Röhrs nahm sich Florian Kändler aus 18m seinen Mut zusammen schoss auf das Gehäuse der Veerstaller, begünstig durch den Torwart rutschte der Ball ins Tor. Nun schien der bann gebrochen zu sein und man kam zu weiteren Torchancen. Konnten aber nicht verwertet werden, wie z.B. Arne Döbbeke der einen Pfostenabpraller nicht im Tor unterbringen konnte. In der 19. Min war es dann Hinner Schröder, der nach einer Ecke zum 2:0 einschob.
Im weiteren Verlauf, gelang es der SG nicht ihre Angriffe konzentriert Abzuschließen, um das Ergebnis noch weiter in die Höhe zutreiben. So scheiterte man schon oft im Spielaufbau, an seinen eigenen Fähigkeiten. So zusehen auch in der 40. Min, als man sich den Ball zu weit vorlegte und dann anschließend mit dem Gegnerischen Torwart zusammenprallte, der Torwart verletzte sich dabei so schwer, dass er nicht mehr weiter spielen konnte.
Für die 2ten 45 Minuten, gab es die Vorgabe noch weitere 6 Toren zuschießen. Dies schien auch zunächst aufzugehen, als Arne Döbbeke in der 48. min den Ball am 16er gewann und ihn dann auf den völlig Freistehend Jan-W. Röhrs spielte. Der hatte nun keine Mühe mehr und verwandelte zum 0:3. Zwar spielte man nun besser, als in der ersten Halbzeit, doch die Chancenverwertung ist wieder einmal nicht die Beste. Auch als die Lünzener nur noch mit 10 Mann aufm Platz waren, konnte man das Ergebnis nicht mehr in die geforderte Höhe treiben. Zwar erzielte Arne Döbbeke drei Minuten nach der Hinausstellung das 0:4 (61.), allerdings wurden dann wieder weitere Großchancen ausgelassen. So dauerte es bis zur 83. Min um das nächste Tor zu bejubeln, Jan-W. vollendete sein Solo mit einem Schuss ins Langeeck.
Zum Abschluss kann man nur sagen, dass man die Pflichtaufgabe erfüllt hat und man den Gegner eigentlich keine nennenswerte Torchance zugelassen hat. Wo der Weg der Spielgemeinschaft hin geht wird man nun nächste Woche sehen, wenn am Freitag Ciwan Walsrode zu Gast ist. Hier muss man sich aber wohl in allen belangen Steigern um den direkten Konkurrenten die Punkte zu klauen.
 
#21 16.03.2009 - 00:20 Uhr HST
Seht auf den Eintrag Nr. 2 dann wißt Ihr bescheid.
Viel Glück für Freitag.

HST
 
#20 15.03.2009 - 19:26 Uhr Arne
@Andre,Big Brother hat mich informiert und ich werde morgen ein paar Zeilen hier reinstellen!!!
 
#19 15.03.2009 - 18:45 Uhr André
Glückwunsch zum deutlichen Auswärtssieg Jungs!!!...gleiches gilt natürlich auch für die Zweite!

Das hört sich doch gut an und lässt sich hoffentlich eben so gut lesen!

@Big Brother: da bin ich gespannt, was Du heute so alles gesehen hast ;-)

P.S.: und dran denken, das Spiel gegen Ciwan findet am Freitag um halb acht in Heber statt!!!!
 
#18 13.03.2009 - 09:19 Uhr Max Homepage Email
Hallo Leute,

seit der neuen Saison ist auch Eure Liga bei www.rasenstars.de vertreten. Mit rasenstars.de könnt Ihr Eure persönliche Statistik (Goals, Vorlagen, Karten, etc.) anlegen und mit den anderen Kickern Eurer Liga vergleichen!

Haut rein!
Max
 
#17 12.03.2009 - 13:02 Uhr Jan
Und nicht zu vergessen das Duschgel, Haarshampoo u.s.w.
 
 

Einträge: 286 - Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29

GA Gästebuch v1.5 © by gifarchiv.net


SG Heber/Wolterdingen e.V.  © 2021