Anfahrt   |    Impressum   |    Heber-nett        
    SG Heber/Wolterdingen e.V.
Der Sportverein für die ganze Familie.
Ein Gewinn für Jeden.

      Startseite     |    Gästebuch   |    Vorstand   |       
  Fußball
  Tischtennis
  Gymnastik/Turnen
  Orientalischer Tanz
  Badminton
  Freizeit
  Archiv
  Downloads

Gästebuch


Hier können Sie sich in unser Gästebuch eintragen.

Beitrag schreiben

 
#66 30.06.2009 - 22:55 Uhr HST
Termin überdacht !

Spiel findet statt ! ! !

P.S.: Dies ist wohl nicht der richtige Ort für Zweifel !
Sprich mich doch persönlich an, Schützenbruder ! ! !

HST
 
#65 24.06.2009 - 13:21 Uhr Schützenbruder
Am 25.7 gegen Veersetal??? Ich glaube da bekommen wir keine Mannschaft zusammen!! Also Termin nochmal überdenken!!

Gruß

Und Gut Schuss!!
 
#64 22.06.2009 - 22:12 Uhr HST
Kleine Verwechslung beim Vereinsnamen.

Wir spielen gegen die SG SAGA ! ( Salzhausen/Garlstorf ).

In Garlstorf, 17. Juli, 19.30 h.

Gruß HST
 
#63 20.06.2009 - 20:10 Uhr dibo
Hier nun die Staffel der 2. KK Nord in der kommenden Saison:

SG Heber/W. 2
SV Trauen-O. 1
SV Trauen-O. 2
Breloher SC 2
TSV Neuenkirchen 2
SV Soltau 2
SV Munster 2
TVJ Schneverdingen 3
SV Veersetal 1
TSV Wietzendorf 2
SG Wintermoor 2
SC Tewel 2
SC Schneverdingen 2
 
#62 10.06.2009 - 18:11 Uhr dibo
Ich habe mir mal die Mühe gemacht die Mannschaften der neuen eingleisigen Kreisklasse heraus zu suchen. Folgende 16 Mannschaften spielen in der kommenden Saison gegeneinander:

SG Heber/W.
TSV Wietzendorf
MTV Soltau 2
SC Schneverdingen
SG Wintermoor
SG BHS 2
Ciwan Walsrode 2
SV Schülern 2
SG Osterheide
Germ. Walsrode 2
FSG Südheide
SG Benefeld
SVE Bad Fallingbostel
SG Fulde
TSV Dorfmark
FG Krelingen 2

(ohne Gewähr)
 
#61 31.05.2009 - 15:23 Uhr Florian Kopplow
Hallo Mitspieler und Trainer der 1. und 2. Herrenmannschaften!

Wie gehabt, bin ich dabei, eine Saison-Abschlussfeier zu organisieren und wüsste von Euch gern, wer dabei ist.

Der Plan sieht wie folgt aus:

- Samstag, 27.06.2009, ab mittags
- Paddeltour auf der Seeve von Jesteburg bis Horst ("Horster Dreieck"
- Anschließende Rückfahrt nach Heber, gemeinsames Grillen und Ausklang, evtl. Ausgangspunkt für Weiteres...
- Kostenpunkt: Boote inkl. Bootstransport => 15,-€ pro Person, Essen und Getränke aus Mannschaftskasse
- Hin- und Rückfahrt in Fahrgemeinschaften

Bitte meldet Euch bis Ende dieser Woche bei mir an oder ab, damit ich die Boote rechtzeitig reservieren kann.
Ich freue mich auf eine Tolle Feier mit Euch und auf reichlich Beteiligung!

Bis dann, Gruß
Florian
 
#60 28.05.2009 - 00:29 Uhr HST
H I N W E I S !!!!!!!!!!


Trainingsauftakt am 19.Juni 2009, 19.30 h.


Saisonvorbereitung !!!

Fr., 10. Juli 2009, 19.30 !!!
-----------------------------

Gruß HST
 
#59 26.05.2009 - 13:01 Uhr werner
Hallo liebe kicker,
liebe Gruesse aus Griechenland und Gratulation zur Qualifikaktion
fuer die 1. Kreisklasse.
WFluegge
 
#58 24.05.2009 - 19:40 Uhr André Email
SG Heber / Wolterdingen I - SC Breloh II 5:5 (HZ: 0:3)

Zumdindest abwechslungsreich ging es am heutigen Sonntag auf dem Heberaner Sportplatz zu. Denn während sich die 1. Herren zu einem verdienten 5:5 Unentschieden mühte, besiegte die zeitgleich spielende zweite Vertretung den Gast aus Neuenkirchen deutlich mit 7:1.

Die erste Herren machte sich das Leben in ihrem letzten Saisonspiel zunächst selber schwer. So schienen einige Spieler sich insbesondere in der ersten Halbzeit eher auf das gekühlte Bier nach dem Spiel, als auf den davor liegenden 90 minütigen Einsatz zu konzentrieren. Entsprechend ging Breloh bereits mit der ersten Offensivaktion des Spiels in Führung. Nach einem Querschläger landete der Ball genau auf dem Spann eines Brelohers, der aus 14 Metern unhaltbar für Ersatzkeeper Heiko Delfenthal abschloss (5. Minute). Erst jetzt wachte Heber so langsam auf und erarbeitete sich erste Torchancen, die jedoch zum Teil leichtfertig, ja fast kläglich vergeben wurden. Bezeichnend hierfür war die 20. Minute. Nach einer zu langen Flanke von Hinark Schröder landete der Ball direkt vor den Füßen von André Röhrs, der aber anstatt den Ball sicher zu versenken die Tannenspitzen hinter dem gegnerischen Gehäuse anvisiert. Noch schlimmer wurde es für Heber im direkten Gegenzug, denn mit ihrem zweiten Torabschluss kamen die Gäste zu ihrem zweiten Treffer. Wieder war es eine Unsicherheit in der SG-Defensive, der die Gäste zum Tore schießen einlud.
Entsprechend bezeichnend verliefen auch die letzten 25 Minuten des ersten Durchganges. Heber war klar feldüberlegen, versagte aber gleich mehrmals frei vor dem Breloher Tor. So schafften es weder Rene Schäfer, noch Florian Kopplow sowie zwei mal André Röhrs beste Chancen zu verwerten. Quittung war das 0:3 zehn Minuten vor der Halbzeit. Beim Klärungsversuch nach einer Ecke köpfte André Röhrs direkt auf den Rücken von Tobias Cohrs, so dass der Ball unerwartet auf dem Schlappen einen einschussbereiten Breloher landete. Das Spiel schien gelaufen.

Die Halbzeitansprache von Trainer Harald verlief entsprechend des Spieles unser Mannschaft fast emotionslos und war gekenntzeichnet von der Aussage "was soll ich sagen? - wollt ihr heute nicht" und traf damit den Nagel der ersten Hälfte voll auf den Kopf.
Trotz des ruhigen Tones schien unsere Elf nun wie ausgewechselt und so dauerte es nur fünf Minuten bis zum Anschlusstreffer. Nach dem sich der in der ersten Halbzeit glücklose (gut ich gebe es zu, auch talentlose) André Röhrs im Strafraum durchgesetzt hatte, konnte er nur noch durch ein Foul am Torabschluss gehindert werden und es gab folgerichtig einen Elfmeter, den Tobias Meyer sicher verwandelte. Heber machte nun weiter Druck, vergaß dabei jedoch die Defensive und so konnten nur fünf Minuten später wieder die Breloher jubeln (60. Minute). Es ging nun hin und her, wobei Heber von Minute zu Minute stärker wurde. Folgerichtig fiel nur kurz darauf der erneute Anschluss durch Tobias Cohrs. Dieser hatte sich den Ball in der eigenen Hälfte geschnappt und tauchte nach "doppeltem Doppelpass" mit Carsten Schröder und Florian Kändler frei vor dem verdutzen Keeper der Breloher auf und vollendete sicher (62. Minute). Und weiter ging es im zwei Minuten-Takt. Dieses mal war es wieder André Röhrs, dessen Kopfballablage bei Florian Kändler landete und von dort den Weg ins Breloher Gehäuse fand (64. Minute). Noch größer war der Jubel dann in der 74. Minute nach dem Ausgleich für Heber. Das Spiel schien gekippt und Heber weiter am Drücker. So ging es auch zunächst weiter, denn von Breloh war nun nichts mehr zu sehen. Bis dann wie aus heiterem Himmel die erneute Führung für die Gäste fiel. Nach einer Fehlerkette in der Defensive, erst versprang Tobias Meyer der Ball und dann waren sich Heiko Delfenthal und der kampfstarke Lars Päschke nicht einig, landete der Ball bei einem Breloher der mit etwas Glück zum 5:4 einschießen konnte. (82. Minute).
Heber warf nun noch mal alles nach Vorne, um den vielen Zuschauern zumindest noch ein Unentschieden bieten zu können, und so sollte es auch kommen.
In der 88. Minute griff sich Routinier Tobias Meyer bei einem Freistoß den Ball und hämmert ihn kompromisslos unter die Latte der Breloher Gehäuses.

Mit diesem späten 5:5 konnte zumindest noch ein versöhnlicher Abschied für das letzte Saisonspiel unserer ersten gefunden werden, auch wenn festzuhalten gilt dass es nächstes Jahr sicher nicht leichter werden wird.
Trotzdem genossenn Fans und Mannschaft bis in die frühen Abendstunden den Vorzug gekühlter Getränke und sind sicher zum Teil noch jetzt in den Straßen der Gegend unterwegs ;-).

Daher an dieser Stelle im Namen der Mannschaft: Vielen Dank für Eure Unterstützung, auch in nicht ganz so guten Phasen dieser Saison....und wir freuen uns auch nächstes Jahr wieder auf Euch und Eure Mithilfe beim Projekt "eingleisige Kreisklass"
 
#57 17.05.2009 - 20:05 Uhr André Email
SV Soltau II - SG Heber/Wolterdingen I 3:3 (HZ: 1:1)

Sieg verschenkt und trotzdem gewonnen lautet die Bilanz nach dem heutigen Auswärtsspiel in Soltau. Denn obwohl die 1. Herren einen schon fast sicher geglaubten Sieg noch aus ihren Händen gegeben hat, ist zumindest eines schon mal klar. Die Qualifikation für die eingleisige 1. Kreisklasse ist geschafft und damit das Minimalziel für diese Saison gesichert.

Trotz vieler Ausfälle, u.a. von Michael Walter, Florian Kopplow, Florian Kändler und Jan Döbbeke, war unsere Mannschaft heute mit 14 Aktiven nach Soltau gereist und zeigte von der ersten Minute Willen und Einsatz wie schon lange nicht mehr. So blieb selbst Trainer Harald nichts anderes übrig als in der Halbzeit von einer Leistung in den ersten 15 Minuten zu sprechen, die er so niemals erwartet hätte.
Einziges Manko, es konnte kein Tor erzielt werden, obwohl sich schnell die ersten guten Spielzüge ergaben. Insbesondere über die Flügel wurden immer wieder gefährliche Bälle in den Strafraum gegeben, die aber meist Ihren Abnehmer verfehlten oder in den Armen des guten Soltauer Schlussmannes landeten. So war es der Keeper des SV der auch in der 10. Minute das Unentschieden für Soltau festhielt, als er erst einen Flugkopfball von André Röhrs gerade noch mit den Fingerspitzen über die Latte lenken konnte und kurz darauf gegen Arne Döbbeke goldrichtig stand.
Nach 15 Minuten erlahmte das Angriffsspiel der Heberaner ein wenig und Soltau kam zu ersten zaghaften Angriffsbemühungen und in Folge dessen wie aus dem nichts zur glücklichen Führung. Ein Soltau Spieler brachte aus 20 Metern den ersten Torschuss in Richtung Kai Schäfer, durch dessen Hände der Ball zur Überraschung aller in die Maschen unseres Tores rutschte (20.Minute). Soltau war mit dem ersten Torschuss in Führung gegangen. Heber brauchte einige Minuten um diesen Schock zu verdauen, fand aber in der Folge wieder zurück in die Partie und in der 30. Minute zum mehr als überfälligen Ausgleich. Nach einem schönen Schuss von Hinerk Schröder konnte Arne Döbbeke den Abpraller aus 10 Metern ohne Schwierigkeit zum 1:1 über die Linie drücken. Und auch in den Minuten danach ergaben sich immer wieder klare Torschancen. So scheiterte die komplette Offensivabteilung mehrmals am Keeper der Soltauer oder aber an eigenen technischen Unzulängligkeiten. Die beste Möglichkeit vergab dabei Arne Döbbeke, der es in der 40. Minute nicht schaffte den Ball aus 12 Metern an einem auf der Torlinie stehenden Soltauer Verteidiger vorbei zu schieben.
So ging es mit einem für Soltau schmeichelhaften Remis in die Halbzeit und auch wieder aus ihr hinaus.

Wieder begann Heber konzentriert und erarbeitete sich klare Feldvorteile. Der starke Sebastian Dunst war es dann in der 55. Minute, dem die Führung für Heber gelang. Nach einer Ecke landete der Ball genau auf seinem Fuß, so dass er den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Nur 5 Minuten später dann der nächste Jubel für Heber. Dieses mal war es wieder Arne Döbbeke, der den Ball nach einer flach geschossene Ecke direkt in die Ecke des Soltauer Gehäuses versenkte. Das Spiel schien entschieden und der Gegner geschlagen. Im Gefühl des sicheren Sieges unterliefen unseren Spielern nun von Minute zu Minute mehr Abspielfehler und Soltau kam wieder zurück ins Spiel. So fiel folgerichtig das 2:3 in der 70. Minute. Wie bereits in den letzten Wochen segelte wieder eine Ecke unbehelligt durch den Heberaner Strafraum und so musste ein Soltauer Stürmer nichts anderes tun als den Ball per Kopf ins Tor zu drücken. Auch jetzt war kein Aufbäumen erkennbar uns mit einem Mal war der SV Soltau die klar Ton angebende Mannschaft. Entsprechend zappelte der Ball 8 Minuten später wieder hinter Kai im Netz. Eine Kopie des 2:3 und damit ein Indiz für das schwache Heberaner Abwehrverhalten.
Zwar kamen auch unsere Jungs nun wieder zu Möglichkeiten, aber ausser einem Lattenschuss von Tobias Meyer und einem schönen Solo von Marcel Päschke sprang nicht gefährliches mehr dabei heraus. Zu leicht wurden aussichtsreichste Möglichkeiten ausgelassen.
Für den letzten Aufreger der Partie sorgte der zweifache Torschütze Arne Döbbeke eben nach einer solchen Aktion. Nach dem er einen Ball im Abschluss nicht richtig getroffen hatte, war er so frustriert dass er zu einem "Volleyschuss ohne Ball" ausholte. Dumm nur, dass genau zu diesem Zeitpunkt ein Spieler der Soltauer Arnes Bahn kreuzte und so fast von ihm getroffen worden wäre. Dem Schiedsrichter reichte dies jedoch als Vorsatz, so dass er ohne zu zögern ie rote Karte zückte und mit Arne so der nächste Ausfall für das letzte Saisonspiel in Heber zu verzeichnen ist.

Trotz alledem bleibt festzuhalten, dass sich unsere Mannschaft besonders in der ersten Halbzeit von einer ihrer besten Seiten gezeigt hat und jeder bereit war für den anderen zu kämpfen. Tugenden, die in den letzten Wochen nicht immer vorzufinden waren.
 
 

Einträge: 286 - Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29

GA Gästebuch v1.5 © by gifarchiv.net


SG Heber/Wolterdingen e.V.  © 2021