Anfahrt   |    Impressum   |    Heber-nett        
    SG Heber/Wolterdingen e.V.
Der Sportverein für die ganze Familie.
Ein Gewinn für Jeden.

      Startseite     |    Gästebuch   |    Kontakt   |    Vorstand   |       
  Startseite Freizeit
  Ansprechpartner
  Archiv/Fotos


» Orientierungsmarsch 2016


Am Himmelfahrtstag veranstaltet die SG Heber/Wolterdingen traditionell den Orientierungsmarsch rund um Heber. Bei Kaiserwetter nahmen in diesem Jahr insgesamt 181 Wanderer die ca. 7 Kilometer lange Strecke in Angriff. Neben dem Erwandern der Strecke hatten die Organisatoren Tobias Meyer und Dirk Bosselmann fünf Wertungsstationen entlang der Strecke aufgebaut.

Der Streckenverlauf führte die Sportler zunächst vom Böhme-Sportpark entlang der neuen Umgehungsstraße in Richtung des Friedhofes. Hinter der dortigen Feldscheune hatten die Organisatoren die erste Station errichtet. Die Teilnehmer mussten fünf Badmintonbälle möglichst zentral auf eine Zielscheibe platzieren. Durch den leichten Wind war diese Aufgabe etwas kniffelig und so trennten sich schnell die Profis von den Amateuren.


Peter Kohnen zeigt seine Zielsicherheit.


Entlang eines kleinen Waldstückes und durch die Feldmark ging es für die Wanderfreunde zur zweiten Station an der örtlichen Sandkuhle. Hier hatten die Organisatoren neben der zweiten Aufgabe eine Verpflegungsstation eingerichtet. Beim einer warmen Bockwurst konnten sich alle Wanderer für die weiteren Aufgaben stärken. Doch zunächst galt es 5 Bälle so geschickt zu dirigieren damit sie in das Loch der Kiste fielen. Einigen Teilnehmern fiel diese Aufgabe etwas leichter, da sie bereits Zielwasser getrunken hatten.

In einen großen Bogen musste man anschließend die Sandkuhle umrunden, um zur nächsten Wertungskontrolle zu gelangen. Hier galt es dann einen Mofareifen möglichst weit zu rollen. Diese Aufgabe wurden ganz unterschiedlich gemeistert: So kam bei einigen Teilnehmern der Reifen bereits nach wenigen Metern zu Halt, während andere ihn fast bis zum Sportplatz zurück rollten. Anschließen war noch einmal das Geschick aller Teilnehmer gefragt. Bei der Station am Pietzer See galt es einen am Rücken befestigten Nagel in eine Flasche zu versenken. Das letzte Spiel im Böhme-Sportpark war wiederum ein echtes Highlight. Mit einem Riesenpendel waren Holzklötze zu treffen, was sicherlich sehr anspruchsvoll war.

Am Ende konnten die Organisatoren alle Teilnehmer wieder im Ziel begrüßen. Als beste Teilnehmer in ihren Wertungsgruppen wurden Jannes Schmelzer (Kinder), Robin Renken (Jugendliche), Manja Stoy (Damen) und Andreas Nerling (Herren) besonders geehrt. Weitere Gewinner wurden durch das Los ermittelt, so dass fast jeder zweite Teilnehmer mit einem Preis nach Hause gehen konnte.


Bei der Preisverleihung kann man sich nicht so leicht entscheiden, was man nehmen soll.


Ein besonderes Dankeschön geht an die zahlreichen Helfer an diesem Tage. Nur durch das Engagement der Streckenposten und der übrigen Helfer konnte dieser O-Marsch wieder zu einem Erfolg werden.


Mai 2016
Dirk Bosselmann




SG Heber/Wolterdingen e.V.  © 2016